Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Firma

Kfz - Doifl

A-3721 Niederschleinz 139

Tel: +43 (0) 676 4206262

E-Mail: kfz.doifl@aon.at

Sitz: Niederschleinz / Österreich

Registergericht: HG Hollabrunn

Umsatzsteuer- UID: ATU68125236

im Folgenden: Kfz - Doifl

für deren Handel über Eigenen Online Shop:

Kfz - Doifl ist Vertragspartner bei allen Geschäften, die der Kunde über seinen Web Shop und dem Firmensitz Niederschleinz 139 abschließt.

1. Geltungsbereich und allgemeine Bestimmungen

1.1.
Nachstehende Geschäftsbedingungen gelten für die gesamte Geschäftsbeziehung zwischen der Firma Kfz – Doifl und dem Kunden, soweit sie über seinen Web Shop und dem Firmensitz Niederschleinz 139 begründet wurden.

1.2.
Kunden im Sinne der hier vorliegenden AGB sind sowohl Verbraucher als auch Unternehmer.

1.2.1.
Als Verbraucher anzusehen ist jede natürliche Person, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die zu einem Zweck handelt der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

1.2.2.
Als Unternehmer anzusehen ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, mit der in Geschäftsbeziehung getreten wird und die in Ausübung einer gewerblichen, selbständigen oder beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsabschluss

Die Partner bei Verträgen sind die Fa. Kfz - Doifl A-3721 Niederschleinz 139 sowie der jeweilige Kunde. Vertrags- Bestell- sowie Geschäftssprache ist Deutsch. Die Verrechnungspreise verstehen sich immer in Euro. Alle Angaben in sämtlichen Werbeunterlagen, Preislisten, Anzeigen, Homepage und Ähnliches verstehen sich freibleibend und vorbehaltlich jeglicher Änderungen. Bestellungen des Kunden sind als Angebot zum Vertragsschluss (invitatio ad offerendum) zu werten. Bestellungen gelten ab Zustellung der elektronischen Bestellnachricht als zugegangen. Binnen 7 Werktagen ab Zugang kann Kfz – Doifl die Bestellung durch Versendung einer elektronischen Nachricht annehmen. Als Erfüllungsort für alle Geschäfte von Kfz - Doifl ist immer der Firmenstandort anzusehen.

Durch die Bestellung der gewünschten Waren bei „Kfz - Doifl“, auf welchem Wege auch immer (elektronisch, persönlich etc.), gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrags ab. „Kfz - Doifl“ kann entweder schriftlich oder durch Auslieferung der Ware an den Kunden die Annahme erklären. Die automatische Auftragsbestätigung stellt noch keine verbindliche Annahme der Bestellung dar.

3. Vertragstextspeicherung

Der Vertragsschluss wird bei elektronischer Bestellung ausschließlich in Form einer E-Mail gespeichert oder bei persönlicher Bestellung in Form eines Kaufvertrages geschrieben. Duplikate sind jederzeit bei Kfz – Doifl anforderbar.

4. Rücktrittsrecht und -folgen

Verbrauchern steht in Bezug auf gekaufte Waren ein Rücktrittsrecht nach den Vorschriften der §§ 5a f KSchG zu:

4.1.
Verbraucher können die erhaltene Ware ohne Angabe von Gründen innerhalb von 7 Werktagen durch Rücksendung der Ware zurückgeben. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Ware. Die Rücksendung der Ware erfolgt gem. § 5g KSchG auf Kosten und Gefahr des Käufers.

4.2.
Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder die Rücktrittserklärung. Die Rücksendung oder die Rücktrittserklärung hat zu erfolgen an:

Kfz – Doifl

A-3721 Niederschleinz 139

 

4.3.

Das Rücktrittsrecht besteht gem. § 5f KSchG unter anderem nicht bei Verträgen– zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde,– zur Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind oder– zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten.

4.4.

Im Falle eines wirksamen Rücktritts sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Kann der Verbraucher die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er insoweit ggf. Wertersatz leisten. Die durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme entstandene Verschlechterung bleibt dabei außer Betracht. Darüber hinaus gilt die Wertersatzpflicht für den Fall, dass der Verbraucher die empfangene Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren kann, nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Als Verschlechterung gilt auch die Beschädigung des Originalkartons. Eine solche Beschädigung stellt auch die Anbringung von Klebeband oder Aufklebern, sowie eine nicht sachgemäße Versandverpackung dar.

4.5.

Paketversandfähige Sachen sind auf ihre Gefahr zurückzusenden. Sie haben

die Kosten der Rücksendung zu tragen, unfreie Pakete werden nicht angenommen. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei ihnen abgeholt. Um Missverständnissen vorzubeugen empfiehlt sich eine Absprache mit Kfz - Doifl.

Sie können an kfz.doifl@aon.at ein Email schreiben.

5. Preise, Liefer- und Versandkosten

5.1.

Die in den Angeboten angeführten Preise stellen Endpreise dar; sie beinhalten demzufolge alle Preisbestandteile. Bei grenzüberschreitenden Lieferungen können im Einzelfall weitere Steuern (z.B. im Falle eines innergemeinschaftlichen Erwerbs) und/oder Abgaben (z.B. Zölle) die vom Kunden zu zahlen sein.

5.2.

Die Preisangaben verstehen sich indes ohne Fracht, Porto Versicherung sowie ohne sonstige Nebenleistungen. Die jeweils anfallenden Kosten werden im Zusammenhang mit dem einzelnen Angebot jedoch gesondert ausgewiesen.

6. Zahlungsbedingungen

6.1.

Der Kunde verpflichtet sich, alle Beträge innerhalb von (10) zehn Tagen nach Erhalt der Zahlungsaufforderung ohne Abzug zu zahlen; die akzeptierten Zahlungsmethoden sind der jeweiligen Artikelbeschreibung zu entnehmen. Nach erfolglosem Ablauf der Frist kommt der Kunde ohne weitere Erklärung seitens „Kfz - Doifl“ in (Zahlungs-) Verzug.

6.2.

Der Kunde hat ein Recht zur Aufrechnung nur dann, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt wurden oder durch Kfz - Doifl anerkannt wurden.

6.3.

Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur ausüben, wenn sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

7. Liefer- und Versandbedingungen

7.1.

Die Lieferung der Artikel erfolgt im Regelfall auf dem Versandwege. Eine Selbstabholung durch den Kunden bei Kfz - Doifl ist möglich; es entfallen sodann die für einen Versand vorgesehenen Liefer- und Versandkosten.

7.2.

Die Auslieferung der Ware an das Transportunternehmen erfolgt binnen 1-4 Werktagen nach Zahlungseingang.

7.3.

Der Kunde versichert, die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben. Sollte es aufgrund fehlerhafter Adressdaten zu zusätzlichen Kosten bei der Versendung kommen, so hat der Kunde diese zu ersetzen.

7.4.

Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht bei Unternehmern mit der Übergabe an diese oder eine empfangsberechtigte Person, im Fall des Versendungskaufs bereits mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson über. Bei Verbrauchern geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache erst mit der tatsächlichen Übergabe der Ware an den Verbraucher auf diesen über. Hinsichtlich der Gefahrtragung steht es der Übergabe gleich, falls der Kunde in Annahmeverzug gerät.

8. Eigentumsvorbehalt

Kfz - Doifl behält sich das Eigentum an verkauften Sachen bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises vor.

9. Anzeige von Transportschäden

9.1.

Der Kunde wird die gelieferte Ware überprüfen. Bei offenen Mängeln verpflichtet sich der Kunde für den Fall, dass die Lieferung trotzdem angenommen wird, bei Annahme der Lieferung die Schäden auf den jeweiligen Versandpapieren zu vermerken und vom Zusteller quittieren zu lassen; die Verpackung ist aufzubewahren.

9.2.

Ist der (teilweise) Verlust oder die Beschädigung äußerlich nicht erkennbar, hat der Kunde dies innerhalb von (3) Drei Tagen nach Ablieferung gegenüber Kfz - Doifl oder gegenüber dem Transportunternehmen anzuzeigen, um zu gewährleisten, dass etwaige Ansprüche gegenüber dem Transportunternehmen rechtzeitig geltend gemacht werden können.

9.3.

Der Kunde wird die Firma Kfz - Doifl nach besten Kräften unterstützen, soweit Ansprüche gegenüber dem betreffenden Transportunternehmen bzw. Transportversicherung geltend gemacht werden.

9.4.

Etwaige Rechte und Ansprüche des Kunden, insbesondere dessen Rechte bei Mängeln der Sache, bleiben von den vorstehenden Regelungen der Ziffern 9.1. in Verbindung mit 9.3. unberührt.

10. Gewährleistung

Etwaige Anfragen und/oder Beanstandungen jeglicher Art sind über die oben angeführten Kontaktdaten an Kfz - Doifl zu richten. Im Übrigen gelten die nachstehenden Gewährleistungsbestimmungen.

10.1.

Den gesetzlichen Regelungen entsprechend hat der Kunde im Fall von Mängeln an der gelieferten Sache grundsätzlich zunächst nur einen Anspruch auf Verbesserung.

10.1.1.

Powered By OpenCart
Opelteile-Shop © 2020